Zum Inhalt springen

 

Sakrament der Buße und Versöhnung

Für das Sakrament der Sündenvergebung und Versöhnung mit Gott verwendet man verschiedene Begriffe: Beichte, Bußsakrament, Sakrament der Versöhnung. Gemeint ist mit unterschiedlicher Akzentuierung dasselbe. „Beichte“ akzentuiert das Bekenntnis der Sünden, „Buße“ das Thema der Wiedergutmachung und der Übernahme der Verantwortung, „Versöhnung“ die Überzeugung, dass Gott auch den Sünder annimmt und seine Sünden richtet, d. h. in Ordnung bringt und vergibt. Beichte und Buße klingen zunächst unangenehm, muss sich der Mensch doch seinen eigenen Sünden stellen und für seine Schuld Verantwortung übernehmen. Das Bußsakrament ist aber gerade das Zeichen dafür, dass Gott sich auch dem schuldig gewordenen Menschen nicht entzieht, sondern seine Vergebung anbietet.
Durch diese Vergebung, die der Beichtende durch den Priester von Gott selbst empfängt, wird der Einzelne mit Gott versöhnt, aber auch mit seinen Mitmenschen, mit der Kirche und der ganzen Schöpfung; d. h. ihm wird zugesagt und erfahrbar gemacht, dass von Gott her seine Sünde und Schuld beseitigt sind. Die Situation der Taufe ist wiederhergestellt. So wird die Gotteskindschaft jedes Getauften in der Beichte erneuert und gefestigt.
 

 

 

 

 

 

In den Pfarreien Oberwiesenacker, Dietkirchen und Laaber
wird jeden Samstag vor der Vorabendmesse Beichtgelegenheit angeboten.

Sie können mit Pfarrer Thomas Eholzer auch persönliche Beichttermine ausmachen.

Telefon: 09182 902048

Sie können zu ihm ins Pfarrhaus nach Oberwiesenacker kommen,
oder er besucht Sie zu Hause, wenn Sie es wünschen.

 

 

 

 

Beichte - Mariahilfberg, Neumarkt

 

 

 

Empfang des Beichtsakramentes:

  • es gelten die gleichen grundsätzlichen Regeln wie für die Gottesdienste.

  • es gelten die üblichen Beichtzeiten. Für die Spendung des Beichtsakramentes ist ein Priester in der Sakristei anwesend, so dass ma anonym und mit genügend Sicherheitsabstand beichten kann. Der Zugang erfolgt über die Kirche. Die Beichtzeiten sind:

    • Montag, Donnerstag, Freitag: von 18:00-19:00 Uhr

    • Samstag: von 15:00-16:00 Uhr - die Beichtzeit am Sonntag entfällt; trotzdem ist es möglich, direkt in der Sakristei zu fragen nach dem Sakrament der Beichte.

    • ferner ist es grundsätzlich möglich, mit uns fernmündlich oder persönlich Kontakt aufzunehmen für einen persönlichen Beichttermin. Für die Anmeldung können Sie entweder anrufen, eine e-mail schreiben (info(at)kloster-mariahilfberg.de - oder: martinvillagran(at)ive.org - oder: tobiaseibl(at)ive.org - oder persönlich vorbeikommen.

 

 

 

 

 

Freystadt Wallfahrtskirche Maria Hilf

 

Jeden Samstag von 15.00 bis 16.00 Uhr in der Wallfahrtskirche / oder an der Pforte

Jeden Sonntag 30 Minuten vor der Abendmesse in der Wallfahrtskirche

 

 

 

 

 

 

 

 

Innenstadtkirche Nürnberg

Beichte und Beichtgespräch

Ein Ohr finden, das unvoreingenommen zuhört, und einen Mund, der im Namen Jesu Christi die Vergebung zuspricht, einen Ort kennen, der die Barmherzigkeit Gottes verbürgt. Mehrmals wöchentlich sind in einer der drei Kirchen des Seelsorgebereichs der "Kath. Innenstadtkirche" Priester für die Beichte und die Aussprache anwesend. Darüberhinaus können für Gespräche zur Beichte oder zur Orientierung in Glaubens- oder Lebensfragen auch eigene Zeiten vereinbart werden.

Mittwoch
18.15 Uhr - 18.45 Uhr Beichtraum in der Frauenkirche: Pfarrer Markus Bolowich

Donnerstag
16.15 -16.45 Uhr in St. Elisabeth (Beichtraum hinter dem Marienaltar): Pfarrer Markus Bolowich

jeden ersten Freitag im Monat
16.30 Uhr - 17.30 Uhr in St. Klara:

Samstag
09.45 Uhr - 10.15 Uhr Beichtraum in der Frauenkirche : Pfr.i.R. Günter Leis
10.00 Uhr - 11.30 Uhr in St.Klara

 

 

 

 

 

 

Heilig-Kreuz-Kirche, Eichstätt

Kapuzinergasse 2
85072 Eichstätt

 

Beichtgelegenheit: 
täglichnach der hl. Messe
Montag9:30 - 10:30
Dienstag16:00 - 17:00
Donnerstag16:00 - 17:00
Samstag9:30 - 10:30
16:00 - 17:00
  

 

 

 

Karmelitenkolster St. Josef, Regensburg

 

 

Montag – Freitag:

9.00 bis 11.00 Uhr
15.00 bis 17.00 Uhr
am Mittwoch Nachmittag keine Beichte!

Samstag:

9.00 bis 11.00 Uhr
15.00 bis 16.00 Uhr

Sonn- und Feiertage:

09.00 bis 09.40 Uhr